Penny Krawatte.

Was sich liest wie der Comic-Name eines verhinderten Superhelden, ist das Resultat einer Freudschen Fehlleistung des unter Smartphone-Vorgängern bekannten T9.

Jene Autokorrektur, die uns auch heute manchmal lustige oder auch peinliche Momente beschert, indem sie Worte nach ihrem Gusto verändert.

So war es auch am Anfang, als Karsten Ann ein neu komponiertes Lied schicken und es "Lenny Kravitz" nennen wollte, da ihn beim Abhören das Gefühl des Songs "Are you gonna go my Way" von eben jenem Künstler umgab.

T9 schrieb "Penny Krawatte".

Nun ist es noch viel zu verfrüht, Schlüsse auf den Bandnamen zu ziehen, denn zu diesem Zeitpunkt nannte sich die Band noch "no border".

Auf "no border" folgte der Bandname "Take me sober", unter dem die Band ab 2014 Proberaumkonzerte spielte. Die Stücke waren meist in englischer Sprache, manche jedoch auch in Deutsch, was großen Zuspruch im Publikum fand. 

So entschied sich die Band für die deutsche Richtung, also musste ein neuer Bandname her. 
Problem: Die guten deutschen Namen waren allesamt bereits vergeben. Die Schlechten auch. 
Nachdem man an einem Probeabend mal wieder den Song "Penny Krawatte" spielte, kam das Gefühl auf, dass dieses Wortgebilde doch auch der Bandname sein könnte.

Schnell war sich die Band sicher - sein muss!

Daher trägt die Band den Namen mit Würde und nimmt die wiederkehrenden Fragen nach dem bescheuerten Bandnamen gelassen zum Anlass, diese Geschichte zu erzählen.